Ira­ni­sches Recht

Unser deutsch – ira­ni­scher Fach­an­walt und Rechts­an­walt für ira­ni­sches Recht ist Ver­trau­ens­an­walt der Deut­schen Bot­schaft im Iran/Teheran. Er ist Spe­zia­list für ira­ni­sches Recht. Er ver­fügt als ehe­ma­li­ges Mit­glied der Deutsch-ira­­ni­­schen Aus­lands­han­dels­kam­mer in Tehe­ran über ein­schlä­gi­ge Arbeits­er­fah­rung vor Ort und steht in engem Kon­takt zu Anwäl­ten im Iran, die aus­schließ­lich als Koope­ra­ti­ons­an­wäl­te mit Spe­zia­li­sie­run­gen auf das ira­ni­sche Recht fun­gie­ren.

Rechts­an­walt Hech­mat ist auf­grund sei­ner Fach­kennt­nis­se betref­fend das ira­ni­sche Grund­stücks­recht, Erbrecht und Fami­li­en­recht als Anwalt im Iran und in deutsch­land tätig und ver­tritt sen­si­ble Man­da­te von in Deutsch­land ansä­ßi­gen Man­dan­ten vor Ort im Iran seit über 15 Jah­ren. Ins­be­son­de­re wid­met er sich hier auch dem Bereich des Auf­ent­halts­echts und Visa für Deutsch­land. Dar­über hin­aus ist unser Spe­zia­list für ira­ni­sches Recht, Rechts­an­walt Hech­mat, ehren­amt­li­cher Geschäfts­füh­rer des mehr­fach mit dem “Her­r­­mann-Schmidt-Preis” aus­ge­zeich­ne­ten Insti­tuts zur För­de­rung von Bil­dung und Inte­gra­ti­on (“INBI”) in Mainz. Sei­ne Unter­stüt­zung des Insti­tuts umfasst dort auch den Bereich des Aus­län­der­rechts und des Asyl­rechts.

Die Rechts­be­zie­hun­gen zu dem Iran erfor­dern eine Spe­zia­li­sie­rung im Bereich des inter­na­tio­na­len Pri­vat­rechts, Spe­zi­al­kennt­nis­se betref­fend bina­tio­na­le und mul­ti­la­te­ra­le Ver­trä­ge und der aktu­el­len Recht­spre­chung deut­scher Gerich­te, wie auch ira­ni­scher Gerich­te. Das deut­sche Recht bzw. das ira­ni­sche Recht wird dabei von dem jewei­li­gen Land unter­schied­lich behan­delt. Das Ergeb­nis des anwend­ba­ren ira­ni­schen Rechts muss unter Berück­sich­ti­gung des so genann­ten „ord­re public“ stets über­prüft wer­den. Dies gilt umso mehr bei der Erstel­lung und Über­prü­fung von inter­na­tio­na­len Ver­trä­gen mit Bezug zum ira­ni­schen Recht, wie auch im Bereich des ira­ni­schen Fami­li­en­rechts und des ira­ni­schen Erb­rechts. Pro­zess­tak­tisch wägen unse­re Fach­an­wäl­te im Ein­zel­fall ab, ob die Anru­fung ira­ni­scher Gerich­te oder deut­scher Gerich­te vor­teil­haf­ter für den Man­dan­ten ist. Unse­re Rechts­an­walts­kanz­lei wid­met sich die­sem Rechts­be­reich des ira­ni­schen Rechts seit über 43 Jah­ren. Ins­be­son­de­re im sen­si­blen Bereich des inter­na­tio­na­len Fami­li­en­rechts raten wir stets zur Kon­sul­tie­rung eines Spe­zia­lis­ten, der zugleich auch von der Rechts­an­walts­kam­mer als offi­zi­el­ler Fach­an­walt zer­ti­fi­ziert sein soll­te. Unser Fach­an­walt und Spe­zia­list ver­fügt über 15 Jah­re Erfah­rung in die­sem Bereich und pro­fi­tiert zusätz­lich von den Spe­zi­al­kennt­nis­sen unse­rer Kanz­lei im Bereich des inter­na­tio­na­len Rechts. Bis­lang sind der Iran und Deutsch­land in recht­li­cher Hin­sicht gegen­sei­tig nicht ver­bürgt. Das führt dazu, dass es immer wie­der Aner­ken­nungs­pro­ble­me von gericht­li­chen Urtei­len ira­ni­scher Gerich­te und deut­scher Gerich­te gibt. Der Spe­zia­list für ira­ni­sches Recht muss im Ein­zel­fall abwä­gen und prü­fen, ob die recht­li­che Gel­tend­ma­chung im Iran oder in Deutsch­land zweck­dien­lich ist. Als Fach­an­walt für Fami­li­en­recht mit zusätz­li­cher Spe­zia­li­sie­rung auf das ira­ni­sche Recht berät unser Rechts­an­walt  die Man­dan­ten voll­um­fäng­lich bereits vor der Beauf­tra­gung. Der Man­dant hat die Mög­lich­keit eine Chan­cen Ana­ly­se zu erhal­ten. Da ira­ni­sche Gerich­te und deut­sche Gerich­te teil­wei­se gleich gela­ger­te Fäl­le unter­schied­lich behan­deln, ist die Bera­tung in die­sem Bereich sehr wich­tig. Unter ande­rem gilt das für die  Berei­che der Schei­dung, die Mor­gen­ga­be und sons­ti­ge Rechts­ge­bie­te mit Aus­lands­be­rüh­rung. Selbst­ver­ständ­lich kom­mu­ni­zie­ren wir auch in der Spra­che Farsi/ per­sisch.

Unse­re Fach­an­wäl­te und Anwäl­te für ira­ni­sches Recht bera­ten Sie in sämt­li­chen Berei­chen betref­fend Rechts­be­zie­hun­gen zum Iran:

  • Bera­tung in sämt­li­chen Wir­t­­schafts- und Rechts­an­ge­le­gen­hei­ten im Iran
  • Erstel­lung von Ver­trä­gen unter Berück­sich­ti­gung des deut­schen und ira­ni­schen Rechts
  • Ver­tre­tung in Schlich­tungs­ver­fah­ren im Iran
  • Pro­zess­ver­tre­tung im Iran
  • Erb­schafts­an­ge­le­gen­hei­ten im Iran und in Deutsch­land
  • Fami­li­en­rechts­an­ge­le­gen­hei­ten im Iran
  • Mor­gen­ga­be im Iran
  • Grund­stücks­an­gel­ge­gen­hei­ten im Iran
  • Auf­ent­halts­er­laub­nis und Visa nebst Asyl
  • und sons­ti­ge Rechts­an­ge­le­gen­hei­ten mit Bezug zum ira­ni­schen Recht
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen